Wir fahren ca. 10 Minuten mit dem Alamo-Bus zur Rent a Car Station am Aviation Boulevard und gewarnt das die Alamosen jede Menge Extras andrehen will Ich lege den Deutschen Vertrag vor und nach ca. 10 Minuten auf dem Vertrag starrend ,kam wieder Leben in sein Körper.Wir hätten doch eine lange Reise vor uns und da wäre ein größeres Auto nur von Vorteil, lächelnd schob ich ihn noch einmal das Formular hin und er mir einen Preis.  Aufpreis für einen Trailblazer wären nur 690 $ für 5 Wochen und der Euro stände ja soo gut… Ich tippte lächelnd auf das Formular und er einen neuen Preis 400$ .So schnell hätte ich noch nie 290$ verdienen können. Meine Antwort. Wenn er uns einen Porsche Cayenne “ für einen Aufpreis von 200 $ geben würde,dann würde ich einschlagen, ansonsten er mir wie gebucht meinen  Midsize SUV geben solle oder seinen Vorgesetzten.Es gab weder den Porsche, noch seinen Vorgesetzen sondern  mit sauertöpfischer Miene den Vertrag zurück und ER wünschte uns eine GuteReise. Ob uns sein Fluch die gesamte Reise begleitet hat frage ich mich heute. Wir gingen die paar Schritte zur Choice-Line undes standen nicht sehr viel SUV'S rum,  wir konnten uns entscheiden zwischen Toyota-Highlander in Blau oder Weiß Der Weiße hatte nur 900 Meilen gefahren,also ER wurde es. Wir fuhren in Richtung I15 aber zuerst wurde TOMTOM eingeschaltet und ein Glücksschrei von Rita unsere Ehe war gerettet  Eingestellt auf Motel6 in Barstow und ab ging die Post.   Man fährt vom Airport Los Angeles in Richtung Riverside/San Bernardino entweder in Richtung auf die starkbefahrene Interstate I15 San Diego-Las Vegas-Salt Lake City.  diese Autobahn geht durch die südkalifornische Wüste, einen Landstrich, der mit seinen Felsformationen, Sanddünen und verkrusteten Salzseen eine tolle abwechslungsreiche Fahrt bietet. Da die Strecke wegen der oft hohen Verkehrsdichte auf den ersten 130-150Meilen bis Barstow ziemlich anstrengend sein kann,sollte man sehr Vorsichtig fahren. Zuerst war der Ort ein Fundort für Gold und Silber,ein Jahrzehnt später folgte der wirtschaftliche Aufschwung.Barstow wird in dem Buch Fear and Loathingin Las Vegas von Hunter S. Thompson erwähnt:"Wir waren irgendwo bei Barstow am Rande der Wüste als die Drogen zu wirken begannen.   Gefahrene 186km und nun etwas müdelig,hatte das Sandmännchen wenig Arbeit mit uns. Nach ein paar Stunden Schlaf sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.Um 7:30 weckt mich Rita mit einem Kaffee und ein paar Cookies. Nach dem Mini-Breakmästen geht es erst einmal an die Taschen umpacken und Neu einpacken.  Wir waren jetzt das 4’te mal hier und für eine Nacht ist es optimal.Noch ein wenig zerknittert und einen letzten Rundumblick ging es zum Breakmästen 2’ter Teil. Um 8:00 war die Welt in Barstow noch in Ordnung und wir fuhren rüber in’s Denny’s Wir bestellen. 2xAll-American SlamThree scrambled eggs with Cheddar cheese,two bacon strips and two sausage, hash browns and choice of bread. Es war 9:00  Und jetzt ging es zum Shoppen. Wir kaufen eine Kaffeemaschine-Putzzeug-Messer-Gabel-Löffel-Wasser-Eistruhe.  Da es noch sehr früh war fuhren wir zum Tanger Outlet,die Geschäfte waren noch                                                                                                       Komisch hier ist Totentanz so sah es fast überall aus.                                                               50% der Geschäfte waren
1: barstow