ENE BESUCH EM ZOO Ene Besuch em Zoo, oh oh oh ooh. Ne wat es dat schön, ne wat es dat schön. Ene Besuch em Zoo, oh oh oh ooh. Dat is esu schön, dat es wunderschön. Wenn de rinküs siehste de Kamele. Ne wat sin die groß, ne wat sin die groß. Un die Puckele op ihrem Rücke, die sin esu groß, die sin unwahrscheinlich groß. Wigger durch do sind de Elefante. Ne wat sin die deck, ne wat sin die deck. Un beluur d’r dene ens de Quante, die sin esu deck, su unwahrscheinlich deck. Janz am Äng, do kütt mer bei de Affe. Ne wat sin dat vell, ne wat sin dat vell. Die sieht mer nur d’r janze Dach eröm höppe
Der Kölner ZOO hat Zuwachs bekommen, denn wollten wir uns angucken.  Sonntag 7:00 Uhr in Dortmund Auf nach Kölle Die Navigatöse in’s Ohr geflüstert 1x  Zoo Kölle bitte
In Kölle angekommen, hat die Navigatöse natürlich die richtige Strasse, aber den falschen Ortsteil gefunden, aber da Rüdiger sich in  und um Köln gut auskennt, fanden wir auch bald unser Ziel
Die Kölner Seilbahn, auch Rheinseilbahn genannt, ist eine den Rhein überquerende Seilbahn in Köln. Sie verbindet in Höhe der Zoobrücke die beiden Ufer des Flusses (Riehl und Deutz) und wurde zur Bundesgartenschau 1957 errichtet. Von 1957 bis 2006 hat sie über 14 Millionen Menschen unfallfrei transportiert. Sie gilt deshalb als Kölns sicherstes Verkehrsmittel. Durch verstärkte Werbung und Nachtfahrten zu besonderen Anlässen konnten 2004 erstmals schwarze Zahlen eingefahren werden.
Der Gesichtsausdruck sagt alles....
Erst mal ein Zigarettchen
Die Kölner-Seilbahn Als kleines Highligth für 2 Schisserhasen Names Eva und son älterer Typ.
Wir wollen mit Europas erster Seilschwebebahn über einem Fluß über dem Wasser des "Vater Rhein" in Richtung Zoo schweben
Ticket muß auf der Zooseite gekauft werden. Finde ich gut, so hat man beim Absturz Geld gespart Der Flug übern Rhein mit Eintritt in dem Zoo kostet Kombination Seilbahn/Zoo/Aquarium Diese Kombikarte kann nur bei der Seibahn erworben werden. Sie beinhaltet den einmaligen Zoo- und Aquariumsbesuch sowie Hin- und Rückfahrt mit der Seilbahn am gleichen Tag.   Erwachsene  14,00 Euro  Jugendliche (13-14 J.)  10,00 Euro  Kinder (4-12 J.) 7,00 Euro  
Tür auf und auf und ab ging’s
Augen zu und durch.
Gegenverkehr hat immer Vorfahrt ;-)
Die Aussicht ist Genial.
Da alle die oben sind, auch wieder unten ankommen und da ich gestählt durch dieAerial Tram in Palm Springs war, machte mir die Überfahrt fast nichts aus. Aber Eva guckte bisken grün-komisch
Die Kölner Seilbahn wurde am 26. April 1957 zur Eröffnung der Bundesgartenschau in Betrieb genommen und verband das Ausstellungsgelände, den Rheinpark, mit dem linksrheinischen Ufer in der Nähe des Kölner Zoos und der Kölner Flora. Sie war damals Europas einzige Seilschwebebahn über einen Fluss. 
Nach ca 5 Minuten und ohne Stau landeten wir auf der anderen Rheinseite und auf gings Tiere gucken.
Auf was kann man sich freuen? Der Zoo mit seinen vielen historischen Gebäuden liegt mitten in Köln.  Ein Schwerpunkt ist die Primatenhaltung.  Doch beherbergt er viele weitere seltene Arten wie Okapis, Spitzmaulnashörner und Kleine Pandas, Baumkänguruhs und Sibirische Tiger. Das Südamerikahaus im Stil einer russischen  Kathedrale beherbergt seltene Neuweltaffen wie Rote Brüllaffen,  Tamarine und Marmosetten. Die Käfige sind durch ein Laufgangsystem  über den Köpfen der Besucher verbunden, einige Tiere laufen auch frei. Im Madagaskar-Haus leben Dutzende Halbaffen, im Freiland durch Lebensraum-Zerstörung bedroht. Sclaters Makis, Gürtelvaris und Große Halbmakis sind der Stolz der Kollektion. Zudem lebt hier eine Bartaffen-Kolonie. Im Urwald-Affenhaus erzielte man gute Zuchterfolge bei den Flachlandgorillas, Orang-Utans und  Bonobos. Alle drei Arten haben geräumige,  grüne Landschafts-Außenanlagen. Hier leben auch die blattfressenden Kleideraffen.
Zum Zoo gehört auch ein großes Aquarium-Terrarium.  Es ermöglicht Einblicke in die Welt der Insekten,  Fische, Amphibien und Reptilien, insgesamt rund 400 Arten, vom Passionsblumenfalter über Piranhas bis zum  Nilkrokodil und zum ´Abenteuer-Wissen-Gecko´. Historisch sind der Robbenfelsen mit einer Gruppe Kalifornischer Seelöwen und der 90 Jahre alte Affenfelsen,  Heimstatt einer kopfstarken Gruppe Mantelpaviane.  Auf ihrer 2000 qm großen Freisichtanlage können Geparde ihre Lauffreudigkeit ausleben. Die Tropenhalle ´Der Regenwald´ vermittelt einen Eindruck von Vielfalt und Komplexität südost-asiatischer Regenwälder.  Neben freilfliegenden Vögeln sind auch  Gibbons, Otter, Baumkänguruhs, Palmkakadus  und Doppelhornvögel zu sehen. Der großzügige Neubau des Elefantenparks bietet  Unterkunft für eine große Familienherde Rüsseltiere, in der bereits mehrere Jungtiere zur Welt kam. Das alte, denkmalgeschützte Elefantenhaus soll  ein Zoomuseum werden. Eine romanische Klosterruine beherbergt eine Anlage für Eulen, am Eingang entstanden neue Kleinsäuger-Gehege für Waschbären und Erdmännchen. Auf geht es.
Kommt einfach mit