Leider lässt das Video sich nicht drehen,aber der erste Tag in Dortmund. Ole dreht durch..
Ab sofort ist Ole ein DortmundERr
Dieser Hund denkt,er wäre ein Bärentöter,er sieht einen weißen Schäferhund 4x so groß wie er und reißt sich von der Leine,ich hatte genau zu diesem Zeitpunkt,weder den Hund gesehen,noch die Leine fest im Griff,wie von der Tarantel gestochen sauste er über einen Graben und wollte wohl zum Angriff übergehen,einzig eine sehr dichte Hecke hinderte diese Bestie,sich auf sein Opfer zu stürzen... Im Auto guckte er als ob nichts gewesen wäre...
Klick
Ich war das nicht...
Im Moment ist alles bisschen Chaotisch und das Training muss noch ein wenig verschoben werden,aber es ist dringend erforderlich. Sieht Ole einen anderen Hund,dreht er vollkommen ab und ist auch nicht mehr ansprechbar.
Man sieht er mag den B v B
Schwein gehabt
Ich bin der Boss
Mittlerweile hatten wir eine Tierärztin hier,er muss dringend die Krallen geschnitten und bekommen und eine Blutuntersuchung sollte gemacht werden. Aber ich hätte nicht im Traum daran gedacht,wie Ole-Attila sich verhalten hat. Als er das Stethoskop gesehen hat,rastete Ole aus,er griff sofort an und hätte ich ihn nicht an der Leine gehabt,wäre wohl schlimmeres passiert,danach war er sofort wieder Handzahm,leckte verlegen die Hand,ein neuer Versuch,dass gleiche aggressive Verhalten. Wir haben jetzt einen Maulkorb geholt und versuchen es damit. Er ist ein total Lieber Hund,aber wehe... Er hat noch einen Namen Mr.Controlletti. Also Ole-Attila-Controllettie April 2016
Der zweite Besuch der TA war erfolgreicher wegen des Maulkorbes, ohne wäre es wohl schlimm ausgegangen,man kann nur Hoffen das es mit einem Training besser wird. Eigentlich war es unverantwortlich,dass man uns nicht auf die Risiken aufmerksam gemacht hat. Nach wie vor ist er ein Traumhund,wären da nicht seine Macken.
Wir haben den 30 Juli 2016 und in der zwischenzeit ist einiges passiert. Eine liebe FB-Freundin wollte sich Ole mal angucken,wie er bei anderen Hunden reagiert. Ich hätte es nicht für möglich gehalten,dass es noch eine Steigerung geben könnte,aber die war da. Dieser Hund denkt er ist ein Bär-Egal wie groß der andere Hund ist,er hat keinerlei Respekt und will hin. Resumee war. Gebt den Hund ab..
Ich war auch davon überzeugt und leitete alles in die Wege. Bulldoggen-Nothilfe wollte Ole wieder zurücknehmen. Nach ein paar mehr oder weniger schlaflose Nächte, war das Thema aber erledigt, es gibt keine Probleme, es gibt nur Lösungen und Ihn einfach wieder abzuschieben, so einfach wollten wir es uns den nun nicht machen.
Als erstes bestellten wir Ihm ein ausbruchsicheres Hundegeschirr.
Natürlich in “Schwatt Gelb”
Ole’s Begeisterung hielt sich in Grenzen. Um Ihn bischen auszupowern wurde dann noch eine Hundeangel gekauft.
Ole  und Training
1: ole-2016