Das Blue Mesa Reservoir ist der größte Stausee des US-Bundesstaates Colorado. Das Blue Mesa Reservoir liegt im südwestlichen Colorado zwischen den West Elk Mountains und dem San-Juan-Gebirge im Gunnison County. Der See wird vom 1965 errichteten Blue-Mesa-Staudamm aufgestaut und überflutet den Großteil der ehemals 80 km langen Gunnison-Schlucht, deren verbliebener Teil im Westen (Black Canyon) im Jahr 1999 unter den staatlichen Schutz eines Nationalparks gestellt wurde. Der Stausee ist 32 Kilometer lang und hat eine Küstenlänge von 154 Kilometer. Die maximale Speicherkapazität beträgt 1,16 Mrd. m³ (1,16 km³) bei einer maximalen Tiefe von 113 m. Wie viele andere Stauseen dient er zur Energiegewinnung, dem Hochwasserschutz, der Bewässerung sowie als Naherholungsgebiet. Der See ist Teil des Erholungsgebiets Curecanti, das unter der Verwaltung des National Park Service steht. Für die lokale Bevölkerung ist das Blue Mesa Reservoir ein beliebtes Angel- und Wassersportzentrum. Wir gehen Breakmästen und ich wunder mich immer wieder,wo das alles noch Platz hat. Wir gehen auf’s Zimmer und Packen,ist ja meist nur eine kleine Tasche. Wir fahren in Richtung Gunnison-Salida-Alamosa  Die Anfahrt von Grand Junction nach Montrose geht über die US-50 in Richtung Gunnison,und nach ca. 12 km auf die CO-347 zum Black Canyon of the Gunnison National Park in Colorado. Wir fahren am Blue Mesa Reservoir vorbei. Das Blue Mesa Reservoir liegt im südwestlichen Colorado zwischen den West Elk Mountains und dem San-Juan-Gebirge und überflutet nach dem 1965 errichteten Blue-Mesa- Staudamm den Großteilder ehemals 80 km langen Gunnison-Schlucht,deren verbliebener Teil im Westen(Black Canyon) im Jahr 1999 unter den staatlichen Schutz eines Nationalparks gestellt wurde. Zuflüsse: Gunnison Größere Orte in der Nähe: Sapinero, Gunnison Der Weg nach Gunnison ist schön zu fahren und am Wegesrand findet man das ein oder andere schöne Motiv Gunnison ist eine Kleinstadt im US-Bundesstaat Colorado und Verwaltungssitz von Gunnison County. Sie liegt rund 200 km südwestlich von Colorado Springs am Gunnison River und ist mit rund 5.850 Einwohnern an den südlichen Ausläufern der West Elk- sowie Elk Mountains in einem Umkreis von etwa 80 km die größte Wohnsiedlung. Wirtschaftlich profitiert die Stadt hauptsächlich vom Wintersportzentrum Crested Butte und vom Nationalpark Black-Canyon-of-the-Gunnison, die beide in einem Umkreis von etwa 50 km von der Stadt entfernt liegen. In Gunnison befindet sich eine staatliche Universität mit circa 2400 Studenten: das Western State College of Colorado Wir kommen sehr früh in Gunnison an,es ist fast Menschenleer,wir haben Hunger und Kaffedurst und gucken uns um wo es etwas zu beißen gibt. Wir wollen heute noch bis Alamosa die Strecke wird sein Garfield-Salida- Villa Grove-Moffat-Hopper-Mosca-Alamosa