Der Trevi-Brunnen, italienisch Fontana di Trevi, ist der populärste und mit rund 26 Meter Höhe und rund 50 Meter Breite größte Brunnen Roms und einer der bekanntesten Brunnen der Welt. Er wurde 1732 bis 1762 nach einem Entwurf von Nicola Salvi im spätbarocken, im Übergang zum klassizistischen Stil, im Anschluss an den Palazzo Poli erbaut. Er ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Roms. Es gibt kleine Pavillons, aber vor allem sind die Pflanzen (kleine Bonsais, Kiefern usw.) sehr schön arrangiert. Es gibt kleine Wege,  auf denen man sich wahrlich mitten in der Natur fühlt Ein paar erreichen wir weiter Der chinesische Garten im Mondo Verde wird von den kleinen Brücken geprägt und man kann in aller Ruhe die Glyzinen, Bambus, Pfingstrosen, Essigbäume und Schwarztannen entdecken. Die kleinen Brücken, Hügel und Steinformationen, üppig wachsende Bäume und Sträucher erwecken den Eindruck einer Pen Ying- Landschaft So schnell kommt man von China nach